GeekLand

TopStorys, Bilder und anderer Content für die Geek-Com
Subscribe

Offtopic: Geld drucken und Inflation

January 29, 2016 By: Geek5 Category: Spass, Freizeit, Business, Uncategorized

Warum druckt eigentlich die EZB 60 Mrd. Euro pro Monat?

Weil die Inflation niedrig ist. Die Inflation die die Rate mit der das Einkaufen teurer wird. Kostet der VW Golf heute 10.000 EUR und nächstes Jahr 11.000 EUR, dann haben wir hier 1000 EUR Teuerung oder 1000/10000 = 10% Inflation.

Wir wollen jedes Jahr 2% Inflation haben.

Hintergrund, z.B. hier: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ezb-anleihenkaeufe-101.html

Warum wollen wir Inflation haben?

Weil wir unseren Wohlstand am “Bruttoinlandsprodukt” messen. Das ist grob gesagt die Summe des Geldes das in einem Jahr ausgegeben wird. Wenn alles teurer wird, geben wir auch jedes Jahr mehr aus, also geht es uns jedes Jahr besser. Die Veränderung des “Bruttoinlandsprodukt” nennen wir “Wirtschaftswachstum”. Außerdem wollen wir jedes Jahr Gehaltserhöhungen haben, und das geht natürlich nur wenn auch die Gehaltszahler jedes Jahr mehr verdienen, also die Produkte teurer werden.

Was ist Deflation?

Das Gegenteil von Inflation. Z.B. werden Fernseher und Computer ständig billiger. Wenn etwas bei gleicher Leistung billiger wird, nennen wir das Deflation. Wir wollen die Deflation nicht haben weil die Leute den Fernseher nicht kaufen wenn sie glauben, dass er nächsten Monat billiger ist.

Außerdem wollen wir Inflation haben, darum ist Deflation schlecht.

Warum haben wir keine Inflation obwohl alles teurer wird?

Es gibt die “gefühlte” Inflation, dass ist der Eindruck den der Bürger hat wenn er Essen geht und wieder ein paar mehr Euro dafür bezahlt. Dann denkt der Bürger: “Mensch, es wird doch dauernd alles teurer”. Die gefühlte Inflation ist aber nicht wichtig. Wichtig ist die amtliche Inflation. Die wird vom Statistikamt (Bund/Euro) festgelegt.

Zu diesem Thema schreibt bspw. Der Spiegel hier: „Echte und gefühlte Inflation: Die Preis-Illusion” [http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/inflation-welche-preise-sind-gestiegen-welche-gefallen-a-978806.html]

Im Statistikamt arbeiten also Experten mit großem Aufwand und viel Sorgfalt daran, diese Inflationsrate passend festzulegen. Das Innenministerium ist hier für den Bund weisungsbefugt.

Was passiert eigentlich mit den 60 Mrd. Euro die die EZB jeden Monat druckt?

Von dem Geld kauft sie umlaufende Staatsanleihen. Staatsanleihen sind Schuldscheine von Staaten. Z.B. hat Deutschland etwa 1300 Mrd. Schulden und die deutschen Länder und Kommunen nochmal etwa 750 Mrd. Umlaufend bedeutet, dass diese Schuldscheine bereits jemand anderes gekauft hat, z.B. die Allianz oder die Sparkassen. Die EZB bezahlt jetzt diese Schulden bei der Allianz, dann hat die Allianz das Geld und die EZB die Schuldscheine von Deutschland.

Wann bezahlt dann Deutschland die Schulden bei der EZB?

Naja, vermutlich nie, aber das ist auch nicht so wichtig. Da die EZB irgendwie ja allen europäischen Staaten „gehört“, haben die Staaten jetzt die Schulden bei sich selbst. Das ist natürlich schön. Allerdings werden dadurch gewissermaßen die Schulden der europäischen Länder vermischt, was aktuell auch nicht jeder gerne sieht.

Warum darf die EZB einfach Geld drucken?

Weil die Inflation so niedrig ist, und die Aufgabe der EZB ist die Preisstabilität, diese Stabilität ist bei 2% Inflation gegeben. Also strengt sich die EZB total an, um die Inflation in die Höhe zu treiben.

Und was macht jetzt die Allianz mit dem Geld aus dem Schuldscheinverkauf?

Der offiziellen Theorie der EZB nach, verwendet die Allianz nun das Geld um zu investieren oder die Gehälter zu erhöhen. Beides würde zur gewünschten Inflation führen. Tatsächlich aber kauft die Allianz natürlich wieder neue Schuldscheine von europäischen Staaten. Erstes weil sie das als Versicherer per Gesetz sowieso muss, und zweitens weil sie weiß, dass die EZB ihr auch diese Schuldscheine wieder abkaufen wird (zu einem höheren Preis). Darum steigen auch die Preise der europäischen Schuldscheine seit langem, siehe bspw. hier: https://www.comdirect.de/inf/futures/detail/chart.html?ID_NOTATION=988005#timeSpan=5Y&e&

Die EZB druckt also Geld und entschuldet damit die europäischen Staaten.

So in etwa. Und damit sie das darf, muss die amtlich festgelegte Inflationsrate niedrig sein. Denn das Gelddrucken zur Staatsfinanzierung ist in fast allen Industriestaaten verboten (weil es in den letzten paar hundert Jahren stets und überall zu Revolutionen und Bürgerkriegen geführt hat).

Und warum wird das so heimlich veranstaltet?

Wenn ein Staat Geld druckt um seine Ausgaben zu bezahlen hat das dieselbe Wirkung wie Steuern (wohlgemerkt: die Gleichheit liegt im nicht-zurückzahlen, also drucken statt leihen). Den Bürgern wird ein Teil ihrer Arbeitsleistung abgenommen um damit die Leistung des Staates zu bezahlen. Das umlaufende Geld entspricht als Tauschmittel nämlich grob gesagt dem Wert der geleisteten Arbeit.

Europa erhebt also über die EZB Steuern. Das kann man aber nicht laut sagen, weil die europäische Bevölkerung für diesen Schritt noch nicht bereit ist. Aber wovon soll sonst der ganze Aufwand in Brüssel und Co. bezahlt werden?

Und ist diese Enteignung der europäischen Bürger gerecht?

Vermutlich schon. Denn die Überschuldung der Staaten ist ja größtenteils den Bürgern zugute gekommen. Der Staat macht Schulden und bezahlt davon die Transferleistungen an seine Bürger (Beamte sind ja auch Bürger, nennen wir deren Gehalt und Pension der Einfachheit halber auch Transferleistungen). Transparent wäre es natürlich, die Steuern soweit zu erhöhen, dass damit alle Transferleistungen bezahlt werden können. Aber dann ist das Gejammere in der Bevölkerung stets laut, die Staatsverschuldung hingegen wird gerne unter dem Deckmantel der „Investition in die Zukunft“ angenommen.

Wer gewinnt, wer verliert?

Da ist es wie immer im Leben. Wer mitdenkt und sich bemüht gewinnt. Wer sich treiben lässt verliert. Wer all seine Ersparnisse auf dem Sparbuch hat wird bei der unweigerlich einsetzenden (siehe zB hier : http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/geldpolitik-der-ezb-wenn-man-genuegend-geld-druckt-bekommt-man-immer-inflation/12797210.html) Inflation sicher verlieren. Wer gar kein Geld hat, dem kann das sowieso alles egal sein (weil Transferleistungen und Löhne auch steigen). Wer sein Geld in „tauschfähigem“ liegen hat (also etwas, was tatsächlich einen Wert in z.B. Schweinhälften, Schreinerstunden, Gummibärchen etc. hat), der wird keinen (realen, also inflationsbereinigten) Verlust erleiden (deshalb steigen auch die Immobilien- Aktien-, kurz Vermögenspreise nominell mit den Preisen der europäischen Schuldscheine, siehe oben).

Warum genau steigen die Immobilienpreise?

Dazu ein Gedankenexperiment: Sagen wir, die gesamte Wertschöpfung des Landes bestünde in der Vermietung aller Immobilien. Dann wäre das nötige vorhandene Geld exakt die Summe aller Mieten. Wenn wir nun das vorhandene Geld erhöhen, nicht aber die Anzahl vermietete Immobilien, so würde sich die neue Geldmenge auf die bestehenden Immobilien aufteilen und alle Mieten würden steigen.

Da der Preis einer Immobilie stets das x-fache (x variabel aber über die betrachtete Zeit fest) der Miete beträgt, steigt nun unweigerlich der Preis aller Immobilien. Zusätzlich gibt es aktuell noch den Effekt, dass das x in der Formel oben aufgrund der niedrigen Zinsen ansteigt – aber das hat nichts mit der EZB zu tun (die niedrigen Zinsen natürlich schon).

Die Immobilie ist also im Sinne des vorigen Absatzes ein „tauschfähiges“ Vermögen (denn sie gibt ein Dach über dem Kopf dessen Leistung (Wärme, Regen abhalten etc.) z.B. gegen Feuerholz, Schweinebraten etc. getauscht werden kann).

Warum steigen Aktienkurse?

Der Kurs einer Aktie bemisst sich von spekulativen Schwankungen abgesehen am Gewinn des Unternehmens. Und zwar ist er im allgemeinen das x-fache des Gewinns aufgeteilt auf alle Aktien (sog. KGV, das als fair betrachtete x schwankt stark). Wenn nun Inflation einsetzt werden alle Güter teurer. Gleichzeitig ist der Gewinn eines Unternehmens grob gesagt ein Anteil seines Umsatzes (sog. Umsatzrendite). Wenn alles teurer wird, steigt ergo der Umsatz (weil ja auch das von diesem Unternehmen produzierte Zeug teurer wird) und damit der Gewinn, und damit auch der Aktienkurs.

Dabei sind natürlich Nachfrageschwankungen außer acht gelassen. Auch jetzt können Aktienkurse fallen wenn die Zukunft eines Unternehmens düster erscheint (siehe aktuell bspw. RWE, E.On, Deutsche Bank aus verschiedenen Gründen).

Wohin führt das nun?

Naja, in der Geschichte hat das Drucken von Geld stets unangenehm geendet. Hoffentlich sind wir inzwischen schlauer.

Und die Moral von der Geschicht?

Denk immer daran, dass Geld nur ein Tauschmittel für reale Güter und Dienstleistungen ist. Der Wert der Banknoten beruht auf Vertrauen in den Emittenten (der, der das Geld druckt). Bleib stets aufmerksam und skeptisch. Und wenn Dir jemand sagt, dass Du das nicht so genau wissen brauchst, frag nach.

 

 

Finanzen100 App ohne Google - Konto

May 18, 2014 By: Geek5 Category: Android, DankeGoogle, Admin

Danke GoogleAuf meinem Weg weg von Google stand ich vor einem neuen Hindernis. Meine recht beliebte App “Finanzen100″ (Kurse, Watchlisten, etc.) lässt sich ohne Google Konto schwer aufs Handy installieren. Und weil ich alle Google Dienste von meinem Handy gelöscht (genauer: “deaktiviert”) habe, gibt es nun Probleme.

Problem 1: Das APK Packerl ist nur im Play Store verfügbar, und da kommt man ohne Google Account nicht rein.

Problem 2: Nachdem Problem 1 gelöst ist, meckert die F100 - App über eine nicht gelöste Versions - Abhängigkeit zur App “Google Play Dienste” (fragwürdige Abhängigkeit).

Lösungen:

Problem 1 lässt sich über “MyAppSharer” lösen. Auf dem Zweit - Androiden (billiges Tablet) schnell einen Google Account anlegen, dann Finanzen 100 über den PlayStore installieren. Dann den Google Account vom Tablet wieder löschen. Dann Finanzen 100 über den AppSharer via Direct WIFI aufs Handy. Dort installieren.

Problem 2 ist blöd. Die Finanzen 100 App verlangt eine aktuelle “Google Play Dienste” App auf dem Handy (die Macher sollten mal überlegen wozu sie diese Abhängigkeit brauchen - hab ne Mail an den Support da geschickt). Da ich GPD auf meinem Handy deaktiviert habe, lässt sich F100 nicht starten. Blöd. Also, hilft nix. Nochmal den Lösungsansatz 1 wählen. GPD auf dem billigen Table aktualisieren, dann via MyAppSharer ans Handy schicken und dort installieren. Deaktivieren darf man das dann leider nicht mehr, da Android sonst gleich die Updates löscht.

Das ist also leider nur halb gelöst. Da ich aber kein Google Konto am Android - Handy konfiguriert habe, können mich die Google Dienste jetzt auch nicht schrecken. Anyway, sobald Finanzen 100 ohne diese dumme, dumme Abhängigkeit raus kommt (was hilft F100 ein GPD ohne Google Account?), lösche ich die Google Dienste wieder runter.

So far für heute, viele Grüße und DANKE GOOGLE!

Danke Google, ich komme jetzt alleine zurecht

April 18, 2014 By: Geek5 Category: Android, DankeGoogle, Internet

Danke GoogleNach einigen Erlebnissen der anderen Art, habe ich beschlossen, mich von Google zu verabschieden. Die Jahre mit GMail, Maps, AdSense etc. waren toll. Vielen Dank. Jetzt ist genug.

Nachdem mein Leben als Geek natürlich über Jahre hinweg immer tiefer von Google durchsetzt wurde (cooles Zeug von Google funktioniert und ist umsonst), ist die Loslösung nun nicht ganz einfach.  Und die Abhängigkeit bzw. Transparanz einfach auf einen anderen Global/Lokal Player zu verlagern wäre ja nur alter Wein im neuen Trog.

Folgende Aufgaben gilt es zu bewältigen:

1) GMail bzw. GoogleMail ersetzen

2) Google Kalender und Aufgaben ersetzen (ich nutze das intensiv zur Termin - Synchronisierung mit meiner Frau)

3) Google Dienste vom Android Handy löschen (ohne gleich zu rooten)

4) AdSense und Google Analytics ersetzen

5) Google Maps ersetzen

6) Die Kommunikation soll immer und überall verschlüsselt sein, die Software muss OpenSource sein.

7) Zu meiden sind: Google, Microsoft, Yahoo, United Internet (1und1 etc.)

Alle diese zu ersetzenden Services müssen natürlich wieder synchronisierbare multikanal - Clients zur Verfügung stellen. Allerdings bin ich auch bereit etwas Geld zu bezahlen.

Das hat hier übrigens nichts zu tun mit Herrn Snowden oder der NSA oder sonstigen oberststaatlichen Organen. Das ist mehr eine Art Fortbildung mit positiven Seiteneffekten für mich.

Microsoft verschenkt Windows für Smartphones

April 06, 2014 By: Geek5 Category: Produkte, Internet

Lafontaine kurz vor dem Ziel Hurra, da besinnt sich ein Monopolist alter Werte. Hat ja schon bei Windows funktioniert. Erst mal - egal wie - für ordentlich Verbreitung = Marktanteil sorgen, und dann die Daumenschrauben anziehen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass ab ca. 60% Marktanteil ein neues Feature kommt: Ab sofort kann ein Windows Smartphone nur noch von einem anderen Windows Smartphone angerufen werden. Das Protokoll wird proprietär umdefiniert und nicht veröffentlicht. Alle Behörden werden kostenlos mit Windows Smartphones und zugehörigem Service versorgt. Bürger und Wirtschaft müssen dann leider kostenpflichtig auf Windows Smartphone umstellen - dann das ist nun der “Standard”. Die periodisch angeordneten Strafen diverser Kartellbehörden werden nach maximalem Hinauszögern der Verhandlungen weltweit aus der Portokasse bezahlt.

Währt  den Anfängen! Microsoft hat schon im PC Bereich über Jahrzehnte den Fortschritt behindert und mit unlauteren Maßnahmen sein Monopol erhärtet. Das brauchen wir im Smartphone Bereich nicht nochmal.

Und schließlich: Mist ist kostenlos immer noch Mist (was aber leider die Verbreitung von Windows auch nicht verhindert hat).

Links zB:

XORO HRT 8400 - Samba NAS, AnyNet+, Internet, Dual DVB-T etc.

June 17, 2012 By: Geek5 Category: Admin

XORO HRT 8400 XORO HRT 8400

Der hat auf der Suche nach einem “Videorecorder” die Xoro HRT 8400 gekauft und ist nicht froh darüber. Die Box verspricht viel rund ums DVB-T Fernsehen. Außer dem Dual-Reciever sind Goodies wie NAS, AnyNet+ und ein Internet Portal dabei. Das alles für knapp 150 EUR. Sowas suche ich schon lange, also hab ich sie gekauft - leider.
Die Kiste hat sich sehr oft aufgehängt, dann hilft nur noch Stecker ziehen. Ext3 USB kann sie nicht zum Aufnehmen verwenden, meine DLNA Server Pics kann sie nicht finden. Die Fehlermeldungen (keine nämlich) sind für nicht-Informatiker frustrierend. Ein Firmware-Update ist nicht zu finden und das Support-Forum von XORO bietet auch schlicht gar nichts.
Ich hab die Kiste übrigens in erster Linie wegen dem geringen Stromverbrauch gekauft… haha, wer nix kann, verbraucht auch nix. Naja, ich spiele noch ein wenig herum, dann schicke ich sie vermutlich zurück zum Hersteller.Hände weg von dem Produkt!UPDATE 18.06:
Wenn man auf der USB Platte nur eine einzige ntfs Partition hat, und diese einen Ordner namens “REC” im root enthält, dann nimmt die xoro HRT 8400 dort Sendungen auf. Krass, dass das nicht im Handbuch steht…
Aber leider, zum Plus kommt noch ein Minus: Im DVB-T Standby ist auch der Samba-Server nicht verfügbar… macht irgendwie kein Sinn so :-(

UPDATE 02.07:
Das Xoro in Standby zu schalten macht überhaupt keinen Sinn. Samba ist dann weg, und programmierte EPG Aufnahmen werden auch nicht gemacht weil das Teil sich nicht selbst anschaltet… Was soll der Mist dann überhaupt? Allerdings braucht man den Standby auch nicht, weil die Kiste im Betrieb nach meiner Messung nur 8-10 Watt zieht. Man kann die Standby Taste also mit Pattex deaktivieren :-)
Wie auch immer, das Teil hängt sich immer noch ständig auf und reagiert manchmal einige Sekunden lang nicht. Das mag den Linuxfreak nicht stören, im TV Bereich ist das unzumutbar. Die Hotline von Xoro gab sich überrascht und empfahl die Rücksendung.
Hab ich gemacht, das Teil ist jetzt wieder beim Händler, bin gespannt, ob sinnvoll nachgebessert wird.

UPDATE 04.08:
Nachdem ich dem Händler meines Vertrauens eine Frist zur Nachbesserung gesetzt hatte, kam plötzlich umgehend die nachgebesserte XORO HRT 8400 geliefert. Seltsam war, dass äußerlich keinerlei Hinweis auf eine Nachbesserung zu finden war. Naja, aufgebaut, ausprobiert. Der Dreck läuft immer noch nicht. Nach vier Stunden der erste Aufhänger, nach dem Cold-Restart wurde die externe Festplatte nicht mehr gefunden… keine Spur einer Testaufnahme… Geduld am Ende.

FINGER WEG VON DIESEM GERÄT!

OFFTOPIC: Bosch WAQ284A1 Avantixx 7 zerstört sich bei Inbetriebnahme selbst

May 09, 2012 By: Geek5 Category: Produkte, Freizeit

Bosch WAQ284A1 Avantixx 7 zerstört sich

Heute haben wir via Amazon/Hermes eine nagelneue Bosch WAQ284A1 geliefert bekommen. Gemäß Anleitung soll man vor dem ersten Waschen zwei Liter in ein Fach füllen und einen ersten, leeren Waschgang starten. Getan wie angewiesen. Resultat war, dass die Maschine beim Schleudern einen Lärm wie eine Boing 747 beim Starten gemacht hat. Später fanden sich dann überall am Gehäuse Beulen.
Offensichtlich wollte hier etwas aus der Maschine fliehen… wer weiß was Bosch da drin vergessen hat.

Aber mal Spaß beiseite. Das Ganze ist natürlich unfassbar. Da kauf ich extra ein sogenanntes Markenprodukt, und dann hat offensichtlich noch nicht mal eine Basisqualitätskontrolle statt gefunden. Wie kann das sein? Verkauft Amazon vielleicht B-Ware? Die Installation hat übrigens Hermes gemacht, und die Transportsicherungen haben sie korrekt entfernt (Bosch Hotline - erster Tipp).

Jedenfalls haben wir uns natürlich umgehend bei Amazon beschwert und Ersatz verlangt. Wir haben die Maschine ja nicht zum Spaß sondern um die Wäsche unserer Dreckspatzen zu waschen, da ist jeder Tag Ausfall eine halbe Katastrophe. Bin gespannt, ob Amazon wie versprochen schnell nachbessert. Zu reparieren ist da sicher nix mehr.

UPDATE 29. Mai:
Nach gering anstrengenden Telefonaten mit Amazon wurde uns eine neue Maschine zugesichert. Erst binnen einer Woche, dann, nach Jammern, hat es doch für Montag geklappt. Und es hat tatsächlich geklappt. Die neue Maschine kam, die alte wurde mitgenommen. Und nun tut die neue Maschine seit 2 Wochen klaglos und zuverlässig ihren Dienst.
Jetzt zufrieden. Kann ja mal passieren…

Upgrade OpenSuSE 11.4 nach OpenSuSE 12.1 - Erfahrungen

February 06, 2012 By: Geek5 Category: Admin

Ich hatte seit Mai 2011 ein OpenSuSE 11.4 64Bit auf meinem Sony Vaio SBxxx. Mein einziges Problem war, dass Linux hier den Ethernetport der Dockingstation nicht erkannte. Workaround via WLAN war aber kein Problem.

Wegen diesem kleinen Problem, und natürlich aus der üblichen Neugier, habe ich Ende Januar einen Upgrade auf 12.1 gewagt -> großer Fehler - soviel vorweg.

Positiv:

Unter 12.1 geht der Ethernet Port der Dockingstation - das wars auch schon

Negativ:

  • Dass Gnome 3.2  ein ziemlicher Horror ist, ist ja weithin bekannt. Nach ein paar Fummeleien in diversen XML- und JS-Dateien war es dann aber erträglich. Aber nur gerade so. Immer wieder gibt es Aussetzer, Merkwürdigkeiten aller Art die man eigentlich nur bei Windows erwartet.
  • Noch schlimmer: Der Laptoplüfter geht nicht mehr aus. Nach einer Umstellung des Grafiktreibers von ATI auf Flgx pumpte er zumindest nicht mehr permanent auf Staubsaugerlautstärke. Trotzdem ist der Lüfter weiterhin superlästig - eigentlich unzumutbar. Die Umgehungen via /proc… sind irgendwie auch nicht mehr möglich.
  • Nach dem dritten Software-Update war dann auch der Update-Mechanismus tot: “Eine Sicherheitssignatur ist nicht vorhanden” - na super, damit ist auch keine Besserung seitens OpenSuSE mehr möglich. Echt gut gemacht!
  • Die “Hinweise” der Gnome-Shell sind elendig lästig, Thunderbird geht plötzlich nur noch Englisch, Wine-Sketchup geht überhaupt nicht mehr…

Fazit: Die erste Linux-Version von SuSE, die Lust auf Windows 7 macht!

Ich mach trotzdem eine Neuinstallation von OpenSuSE 11.4… Dreck.

Nachtrag zur Blacklist

December 22, 2011 By: Geek5 Category: Business, Internet

Weil ich es satt habe, dass “ScriptKiddies” meine Webprojekte mit ihren Attacken belästigen, habe ich inzwischen auch sämtliche IP Adressen aus China und Korea gesperrt. Sorry, nix persönlich gegen Chinesen und Koreaner - da kommt aber für mich kein sinnvoller Traffic her also kann ich die Länder auch komplett sperren und mir den Ärger sparen.

Die IP Liste dazu gibts hier: http://www.okean.com/sinokoreacidr.txt

Meine aktuelle Blacklist

December 21, 2011 By: Geek5 Category: Admin, Internet

Zurück ins Gefängnis und Maul haltenHier mal wieder ein Update aller Server denen ich den Zugang zu meinen Servern via iptables verwehre. Auf die Liste kommt jeder Rechner der entweder ssh Angriffe sendet, oder über Myriaden von GETs versucht bekannt Schwachstellen von z.B. Wordpress, phpMyAdmin etc. auszunutzen.

Leider wird die Liste immer länger, und leider sind ein paar Call-in IPs dabei …

Chain INPUT (policy ACCEPT)
target     prot opt source               destination
DROP       all  –  95.168.183.134       anywhere
DROP       all  –  231-35.141.95.serverdedicati.seflow.it  anywhere
DROP       all  –  95.131.67.64         anywhere
DROP       all  –  news.infosistemi.com  anywhere
DROP       all  –  94.50.220.57         anywhere
DROP       all  –  be-304696.easylius.net  anywhere
DROP       all  –  ns207061.ovh.net     anywhere
DROP       all  –  host-94-137-254-94.ugmk-telecom.ru  anywhere
DROP       all  –  92.243.78.170.addr.datapoint.ru  anywhere
DROP       all  –  moscow.perfect-privacy.com  anywhere
DROP       all  –  hosted-by.bergdorf-group.com  anywhere
DROP       all  –  unknown.altushost.com  anywhere
DROP       all  –  91.209.238.2         anywhere
DROP       all  –  91.201.66.76         anywhere
DROP       all  –  89-97-238-206.ip19.fastwebnet.it  anywhere
DROP       all  –  51.228.47.89.primetelecom.ro  anywhere
DROP       all  –  88.255.63.117        anywhere
DROP       all  –  bosten.pmbs.de       anywhere
DROP       all  –  crawlh000.ayell.org  anywhere
DROP       all  –  88.191.16.177        anywhere
DROP       all  –  india044.server4you.de  anywhere
DROP       all  –  h1967974.stratoserver.net  anywhere
DROP       all  –  hosted-by.leaseweb.com  anywhere
DROP       all  –  hosted-by.leaseweb.com  anywhere
DROP       all  –  85.17.174.203        anywhere
DROP       all  –  i118.indigo.fastwebserver.de  anywhere
DROP       all  –  c142.cyan.fastwebserver.de  anywhere
DROP       all  –  o074.orange.fastwebserver.de  anywhere
DROP       all  –  g040.green.fastwebserver.de  anywhere
DROP       all  –  84.254.195.57        anywhere
DROP       all  –  net84-253-142-220.mclink.it  anywhere
DROP       all  –  ver78-9-83-157-4-52.fbx.proxad.net  anywhere
DROP       all  –  ca.9c.5f51.static.theplanet.com  anywhere
DROP       all  –  mail.onlywebserver.com  anywhere
DROP       all  –  a030.snake.cz        anywhere
DROP       all  –  80.72.40.170         anywhere
DROP       all  –  www.nord.hu          anywhere
DROP       all  –  79.142.79.10         anywhere
DROP       all  –  crawlh005.ayell.org  anywhere
DROP       all  –  whitdj317.easydservers.com  anywhere
DROP       all  –  host-78-111-99-76.teklan.com.tr  anywhere
DROP       all  –  78.109.12.4          anywhere
DROP       all  –  mail.canlialem.com   anywhere
DROP       all  –  77.246.181.218       anywhere
DROP       all  –  server.businessmaps.ca  anywhere
DROP       all  –  3c.1d.344a.static.theplanet.com  anywhere
DROP       all  –  74.50.87.170         anywhere
DROP       all  –  u15427532.onlinehome-server.com  anywhere
DROP       all  –  74.201.86.168        anywhere
DROP       all  –  72.55.164.79         anywhere
DROP       all  –  rrcs-72-45-251-107.nys.biz.rr.com  anywhere
DROP       all  –  e2.f9.5546.static.theplanet.com  anywhere
DROP       all  –  170-74-162-69.static.reverse.lstn.net  anywhere
DROP       all  –  90-114-162-69.static.reverse.lstn.net  anywhere
DROP       all  –  mail.celebrityforums.com  anywhere
DROP       all  –  h-68-166-80-15.chcgilgm.static.covad.net  anywhere

DROP       all  –  rrcs-67-79-3-218.sw.biz.rr.com  anywhere
DROP       all  –  67-23-5-45.static.cloud-ips.com  anywhere
DROP       all  –  67-23-225-195.static.dimenoc.com  anywhere
DROP       all  –  dating.datingxtreme.com  anywhere
DROP       all  –  h-66-134-42-22.snvacaid.static.covad.net  anywhere
DROP       all  –  bigbertha.orange-hat.com  anywhere
DROP       all  –  64-17-70-19.mo.warpdriveonline.com  anywhere
DROP       all  –  62.68.253.220        anywhere
DROP       all  –  62.233.157.101       anywhere
DROP       all  –  61.152.76.4          anywhere
DROP       all  –  61.151.238.131       anywhere
DROP       all  –  61.150.72.170        anywhere
DROP       all  –  61.145.118.190       anywhere
DROP       all  –  60.13.129.139        anywhere
DROP       all  –  59.34.131.95         anywhere
DROP       all  –  59.108.54.66         anywhere
DROP       all  –  58.221.206.161       anywhere
DROP       all  –  58.137.18.109        anywhere
DROP       all  –  www33137u.sakura.ne.jp  anywhere
DROP       all  –  cardkingdom.in       anywhere
DROP       all  –  41.21.129.164        anywhere
DROP       all  –  38.99.168.120        anywhere
DROP       all  –  222.35.31.195        anywhere
DROP       all  –  222.35.142.100       anywhere
DROP       all  –  222.221.88.88        anywhere
DROP       all  –  221.195.72.20        anywhere
DROP       all  –  220.181.45.112       anywhere
DROP       all  –  220.166.132.53       anywhere
DROP       all  –  220.165.28.67        anywhere
DROP       all  –  219.239.98.225       anywhere
DROP       all  –  bj141-189-213.bjtelecom.net  anywhere
DROP       all  –  219.139.108.134      anywhere
DROP       all  –  218-38-19-120.youiwe.co.kr  anywhere
DROP       all  –  218.240.128.203      anywhere
DROP       all  –  host236-88-static.27-217-b.business.telecomitalia.it  anywhere
DROP       all  –  genf153.server4you.de  anywhere
DROP       all  –  p15132454.pureserver.info  anywhere
DROP       all  –  217.15.39.139        anywhere
DROP       all  –  216.17.110.234       anywhere
DROP       all  –  211.233.89.237       anywhere
DROP       all  –  211.155.131.2        anywhere
DROP       all  –  211.152.9.114        anywhere
DROP       all  –  210.71.198.8         anywhere
DROP       all  –  210.212.150.232      anywhere
DROP       all  –  210.211.97.167       anywhere
DROP       all  –  210.211.97.166       anywhere
DROP       all  –  coadyj1.vpslink.com  anywhere
DROP       all  –  computersand.com     anywhere
DROP       all  –  189-247-115-208.static.reverse.lstn.net  anywhere
DROP       all  –  ec2-204-236-235-245.compute-1.amazonaws.com  anywhere

DROP       all  –  mia.crdusa.net       anywhere
DROP       all  –  net133-230.paichai.ac.kr  anywhere
DROP       all  –  203.162.141.8        anywhere
DROP       all  –  203-144-133-38.static.asianet.co.th  anywhere
DROP       all  –  203.129.203.4        anywhere
DROP       all  –  nagios.ranksitt.net  anywhere
DROP       all  –  202.28.248.242       anywhere
DROP       all  –  202.129.35.98        anywhere
DROP       all  –  178.bajanet.mx       anywhere
DROP       all  –  cablesoft.tv         anywhere
DROP       all  –  200.24.102.242       anywhere
DROP       all  –  200.198.68.227       anywhere
DROP       all  –  mail.santiagonet.com.br  anywhere
DROP       all  –  IP104.drd.ufpr.br    anywhere
DROP       all  –  ibi.metrocom.ru      anywhere
DROP       all  –  adsl-074-189-117-098.sip.bhm.bellsouth.net  anywhere
DROP       all  –  113-21-225-58.c.hd.net.nz  anywhere
DROP       all  –  202.100.80.21        anywhere
DROP       all  –  242-136-static.mxserver.ro  anywhere
DROP       all  –  server1.entaros.com  anywhere
DROP       all  –  usvr35.triv.nl       anywhere
DROP       all  –  dns2.pavianetwork.com  anywhere
DROP       all  –  institut-mladeze1-sh2.customer.vol.cz  anywhere
DROP       all  –  125.248.104.135      anywhere
DROP       all  –  194.50.125.10        anywhere
DROP       all  –  ns.siirt.edu.tr      anywhere
DROP       all  –  grillsport-affalterbach.de  anywhere
DROP       all  –  190.144.113.123      anywhere
DROP       all  –  loft4992.serverloft.com  anywhere
DROP       all  –  187-51-143-154.customer.tdatabrasil.net.br  anywhere
DROP       all  –  mail.aerorex.com     anywhere
DROP       all  –  mail.mallwork.com.ec  anywhere
DROP       all  –  bacd4dc5.virtua.com.br  anywhere
DROP       all  –  rrcs-184-75-54-226.nyc.biz.rr.com  anywhere
DROP       all  –  183178117021.ctinets.com  anywhere
DROP       all  –  178-238-133-206.hostnoc.eu  anywhere
DROP       all  –  178-211-33-66.turkrdns.com  anywhere
DROP       all  –  173.234.148.162.rdns.ubiquityservers.com  anywhere
DROP       all  –  173.226.228.231      anywhere
DROP       all  –  ip-173-201-45-213.ip.secureserver.net  anywhere
DROP       all  –  173.0.54.185         anywhere
DROP       all  –  173.0.51.7           anywhere
DROP       all  –  152.46.13.230        anywhere
DROP       all  –  disturbed-2.grid.pub.ro  anywhere
DROP       all  –  141.85.224.232       anywhere
DROP       all  –  srv8.cclassiphosting.com  anywhere
DROP       all  –  125.18.60.253        anywhere
DROP       all  –  125.152.96.154       anywhere
DROP       all  –  124.207.216.253      anywhere
DROP       all  –  124.205.190.217      anywhere
DROP       all  –  122.227.22.52        anywhere
DROP       all  –  121.14.195.83        anywhere
DROP       all  –  www.onyx-international.com  anywhere
DROP       all  –  119.196.21.224       anywhere
DROP       all  –  119.188.7.169        anywhere
DROP       all  –  119.188.7.145        anywhere
DROP       all  –  118.219.234.163      anywhere
DROP       all  –  91.227.55.116.broad.km.yn.dynamic.163data.com.cn  anywhere

DROP       all  –  116.125.70.150       anywhere
DROP       all  –  115.238.31.39        anywhere
DROP       all  –  115.236.99.195       anywhere
DROP       all  –  115.160.128.103      anywhere
DROP       all  –  114.80.111.135       anywhere
DROP       all  –  114.203.87.101       anywhere
DROP       all  –  112.78.182.20        anywhere
DROP       all  –  112.172.129.87       anywhere
DROP       all  –  112.140.186.138      anywhere
DROP       all  –  111.75.199.11        anywhere
DROP       all  –  109.235.51.129       anywhere
DROP       all  –  109.169.61.114       anywhere

Und die Plain-IP Liste dazu:

109.169.61.114
109.235.51.129
111.75.199.11
112.140.186.138
112.172.129.87
112.78.182.20
113.21.225.58
114.203.87.101
114.80.111.135
115.160.128.103
115.236.99.195
115.238.31.39
116.125.70.150
116.55.227.91
118.219.234.163
119.188.7.145
119.188.7.169
119.196.21.224
121.14.195.176
121.14.195.83
122.227.22.52
124.205.190.217
124.207.216.253
125.152.96.154
125.18.60.253
125.248.104.135
129.121.63.6
141.85.224.232
141.85.241.234
152.46.13.230
173.0.51.7
173.0.54.185
173.201.45.213
173.226.228.231
173.234.148.162
178.211.33.66
178.238.133.206
183.178.117.21
184.75.54.226
186.205.77.197
186.3.66.134
186.4.3.205
187.51.143.154
188.138.48.87
190.144.113.123
193.192.58.113
194.27.146.1
194.50.125.10
195.122.208.101
195.5.154.130
200.17.208.104
200.180.136.243
200.198.68.227
200.24.102.242
200.68.122.221
201.159.177.178
202.100.80.21
202.129.35.98
202.28.248.242
202.40.176.40
203.129.203.4
203.144.133.38
203.162.141.8
203.250.133.230
204.13.3.132
204.236.235.245
208.115.247.189
209.59.13.50
209.59.223.211
210.211.97.166
210.211.97.167
210.212.150.232
210.71.198.8
211.152.9.114
211.155.131.2
211.233.89.237
216.17.110.234
217.15.39.139
217.160.178.11
217.172.184.70
217.27.88.236
218.240.128.203
218.38.19.120
219.139.108.134
219.141.189.213
219.239.98.225
220.165.28.67
220.166.132.53
220.181.45.112
221.195.72.20
222.221.88.88
222.35.142.100
222.35.31.195
38.99.168.120
41.21.129.164
49.212.4.157
49.212.54.175
58.137.18.109
58.221.206.161
59.108.54.66
59.34.131.95
60.13.129.139
61.145.118.190
61.150.72.170
61.151.238.131
61.152.76.4
62.233.157.101
62.68.253.220
64.17.70.19
64.182.71.9
64.34.169.208
66.134.42.22
67.159.35.60
67.23.225.195
67.23.5.45
67.79.3.218
68.166.80.15
69.10.58.140
69.162.114.90
69.162.74.170
70.85.249.226
72.45.251.107
72.55.164.79
74.189.117.98
74.201.86.168
74.208.155.171
74.50.87.170
74.52.29.60
74.52.8.138
77.246.181.218
77.92.138.6
78.109.12.4
78.111.99.76
78.129.232.10
78.46.80.180
79.142.79.10
79.172.195.193
80.72.40.170
80.82.152.30
80.84.243.147
80.93.214.226
81.95.156.202
83.157.4.52
84.253.142.220
84.254.195.57
85.114.128.40
85.114.130.74
85.114.132.142
85.114.137.118
85.17.174.203
85.17.19.21
85.17.87.14
85.214.74.36
85.25.149.34
85.88.195.35
88.191.16.177
88.198.16.203
88.198.9.228
88.255.63.117
89.47.228.51
89.97.238.206
91.201.66.76
91.209.238.2
91.214.45.133
91.224.160.146
92.241.168.90
92.243.78.170
94.137.254.94
94.23.199.51
94.23.214.53
94.50.220.57
94.60.136.242
95.110.224.74
95.131.67.64
95.141.35.231
95.168.183.134

Kommando um alle .svn Dateien und Ordner zu löschen

November 12, 2011 By: Geek5 Category: Admin

Nix großes, aber ich brauche es oft und kanns mir einfach nicht merken.

find ./ -name ".svn" | xargs rm -Rf

Jetzt ist es im Internet, und damit auf ewig unzerstörbar!